Kreisverband „Junge Ökologen Rosenheim-Chiemgau“ gegründet.

Anfang Juli trafen sich nach einer Fridays-For-Future-Demonstration in Rosenheim einige JÖ-Mitglieder aus der Region im Riedergarten, um zusammen eine Kreisgruppe der Jungen Ökologen, der Jugendorganisation der Partei ÖDP, zu gründen.

„Da es noch weitere Mitglieder im Nachbarlandkreis Traunstein gibt, lag es für uns nahe, uns als „Junge Ökologen Rosenheim-Chiemgau“ zusammenzuschließen“, sagt die frischgewählte 17-jährige Kreisvorsitzende Felicia Ludwig aus Bad Aibling. Erst vor zwei Monaten hatte sich der JÖ-Bezirksverband Oberbayern gegründet, zu dessen stellvertretenden Vorsitzenden sie ebenfalls gewählt wurde.

Ihre Vertreterin im Kreisverband JÖ Rosenheim-Chiemgau ist ihre Schulfreundin Enya Promberger aus Kolbermoor. Zweiter stellvertretender Vorsitzender ist Julius Bodler, ein Abiturient aus Prien.

Das Team hat klare Vorstellungen: „Getreu dem Motto „Global denken - lokal handeln“ möchten wir das politische Bewusstsein in unserer Generation schärfen und unsere Region in Richtung Ökologie und Demokratie voranbringen.“, fassen die Jugendlichen die Ziele ihres Verbandes zusammen. „Konkret planen wir unter anderem einen Aktionstag zum Thema Nachhaltigkeit an einer der umliegenden Schulen sowie eine Baumpflanzaktion im Landkreis. Aktuell diskutieren wir die Idee des Neubaus einer Bahntrasse durch unsere Heimat und schließen uns den Forderungen des Brennerdialog e. V. an.“

Das nächste Treffen der JÖ Rosenheim-Chiemgau wird am 27. Juli im Anschluss an das große oberbayerische JÖ-Bezirkstreffen stattfinden. Alle Jugendlichen, die sich gerne in der Region für mehr Umweltschutz und Demokratie einsetzen möchten, sind herzlich eingeladen, mitzumachen. Die Zugehörigkeit zur ÖDP ist dabei keine Voraussetzung.

Interessierte können sich gerne unter oberbayernjungeoekologen.de melden. Näheres auch unter oedp-muenchen.de/gruendung-der-jungen-oekologen-oberbayern/ oder oedp-rosenheim.de.

m.de. äöä

Vorstandsmitglieder JÖ Rosenheim-Chiemgau
Links im Bild Felicia Ludwig, Vorsitzende der JÖ Rosenheim-Chiemgau, Stellvertreter Julius Bodler, dritter von links und Stellvertreterin Enya Promberger, vierte von links.

Die ÖDP Rosenheim verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen